Pillersee

» Ausflugsziele

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im PillerseeTal


Das Pillersee Tal bietet seinen Besuchern zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die bei einem Urlaub nicht außer Acht gelassen werden sollten. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Glockengießerei in Waidring, deren Geschichte bereits im Jahr 1870 beginnt. Hier können die interessierten Besucher alles über die Entstehung der Kuhglocken erfahren, die sie sicherlich schon bei einer Almwanderung gesehen und gehört haben. In Handarbeit werden Kuhglocken in allen nur erdenklichen Ausführungen nach den alten Traditionen hergestellt. Bei einer Führung durch die Glockengießerei sind auch moderne Kunstwerke in verschiedenen Designs aus Zinn und Kupfer zu sehen.

Für die ganze Familie bietet das Pillersee Tal einiges an unvergesslichen Erlebnissen und Aktivitäten, wobei jeder sein eigenes Programm für den Urlaub zusammenstellen kann. Im Tal gibt es viele Naturschauspiele zu entdecken und genauso kommen die Forscher hier voll auf ihre Kosten. Ebenfalls können Ausflüge in die nähere Umgebung zu Sehenswürdigkeiten unternommen werden.

Die Lamprechtshöhle in St. Martin


Ein beliebter Anziehungspunkt ist die Lamprechtshöhle, welche die größte Durchgangshöhle auf der ganzen Welt ist. Auf insgesamt 51 Kilometern dehnt sich die Höhle aus und zählt somit zu den größten Höhlensystemen in ganz Europa. Ein eigener Teil wurde für die Besucher als Schauhöhle gestaltet. Hier können sie etwa 700 Meter in den Berg auf schönen Steiganlagen hinein gehen, die sehr bequem zu begehen sind. Bis zur geräumigen Plattform müssen 70 Meter Höhe überwunden werden, doch dann wird den Besuchern ein wundervoller Blick über einen Großteil der Lamprechtshöhle geboten, die sehr schön beleuchtet ist. Auch im Sommer wird warme Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen, denn die Temperaturen übersteigen nicht die sechs Grad Celsius Marke.

Familienspaß in Fieberbrunn und Umgebung


In Fieberbrunn im wunderschönen Pillersee Tal wird der pure Familienspaß geboten, hier kann der Minigolfplatz mit seiner 18-Loch Anlage kleine und große Golffans begeistern. Der Minigolfplatz wird gerne von Familien mit Kindern besucht, denn hier werden sie zu einem kleinen Wettkampf heraus gefordert, der Spaß und Unterhaltung bietet.

Ebenfalls lohnt sich ein Besuch im Kleintierpark, der sich über zwei Hektar erstreckt. In artgerechten Gehegen kann die bunte Vielfalt der Tierwelt hautnah erlebt werden. Besonders Kinder sind immer wieder für Tiere zu interessieren, sie können im Kleintierpark die Nasenbären beobachten, wie sie ihr Futter verzehren und die Enten bei ihrem Bad sehen. Des Weiteren gibt es im Park Uhus, Steinböcke und von Ast zu Ast schwingende Affen, spuckende Lamas und hüpfende Kängurus zu bestaunen und noch viele andere Tiere.

Auch der Wildpark Aurach ist ein beliebter Anziehungspunkt für einen Ausflug. Denn hier können die Besucher die tägliche Wildfütterung hautnah miterleben. Zu jeder Jahreszeit kann der Wildpark besucht werden und bietet immer wieder ganz besondere Naturerlebnisse. Auf einer Fläche von 40 Hektar erstreckt sich der Park und die Besucher befinden sich mitten unter den Tieren, denn viele von ihnen können sich frei bewegen. Überwiegend sind im Wildpark Aurach alpenländische Tierarten zu Hause, wie der Uhu, Esel, Gans, Fasan, Zwergziege, Luchs, Schwarz-, Stein-, Muffel-, Dam- und Rotwild. Einen schönen Kontrast dazu bilden die exotischen Tierarten, wie Känguru, Emu, Berberaffen, Rotgesichtsmakaken, Hängebauchschwein, Lama und Yak.